Das Miteinander von Eltern und Kindern spielend fördern

Gemeinsam aktiv sein, sich bewegen und vor allem Spaß haben: Unter diesem Motto lädt der Verein Mehr Zeit für Kinder große und kleine Messebesucher zu seinem fantasievollen Programm „Familien in Aktion!" auf der „infa" in Hannover ein.

Frankfurt am Main, Oktober 2011. Heute sind viele Eltern selbstverständlich berufstätig. Die frei verfügbare Zeit jedoch, die Familien gemeinsam verbringen, scheint immer weniger zu werden. Aus diesem Grund will Mehr Zeit für Kinder fördern, dass Kinder, Eltern und Großeltern mehr und vor allem qualitativ wertvolle Zeit miteinander verbringen. Beim Familienprogramm, das der Verein vom 22. bis zum 30. Oktober auf der Verbrauchermesse in Hannover veranstaltet, finden die Besucher jede Menge Gelegenheiten dazu. Auf der Aktionsfläche lädt ein pädagogisch geschultes Team Groß und Klein dazu ein, einmal so richtig kreativ zu sein, zusammen zu toben, zu lachen und zu spielen. Vor allem Bewegung wird hier großgeschrieben, denn Bewegungsmangel ist einer der Gründe für Entwicklungsstörungen bei Kindern.
Mit seinen Aktionen zum Mitmachen will der Verein Kinder in ihrer Entwicklung unterstützen und das Miteinander von Eltern und Kindern fördern. Dabei arbeitet Mehr Zeit für Kinder e. V. mit verschiedenen Partnern zusammen. Ein buntes Animations- und Spielprogramm hat Mehr Zeit für Kinder in Kooperation mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR e.V.) entwickelt. Das Angebot ermöglicht Messebesuchern, richtiges Verhalten im Straßenverkehr spielerisch zu erproben. Die Verkehrssicherheit steht hier an erster Stelle. Unter dem Motto „sicher und mobil" ist bei einem generationenübergreifenden Quiz für Kinder und Großeltern Köpfchen gefragt.

Vom Tellerdrehen bis zum Kurvenkratzen
In der kleinen Zirkusschule lernen experimentierfreudige Familien das chinesische Tellerdrehen, Jonglieren oder Speed-Stacking. Auch das HOKKI-Familienspiel motiviert Eltern, Großeltern und Kinder dazu, gemeinsam aktiv zu werden: Ob beim Beantworten der kniffeligen Quizfragen oder dem Bewältigen von spannenden Geschicklichkeitsaufgaben auf den wackelnden HOKKI-Bewegungssitzen - hier sind Spaß und Abwechslung garantiert.
In der Spiellandschaft von Bruder laden originalgetreu nachgebaute Fahrzeuge vom Trecker bis zum Unimog zum Probefahren ein. Jüngere Besucher können auf dem großen Verkehrsparcours von Rolly Toys die Kurven kratzen und einen Kinderführerschein machen.
Und wer wollte nicht schon immer einmal eine kleine Welt aus Straßen, Schienen und Häusern mit Bahnhof, Krankenhaus, Feuerwehr oder Polizeistation ganz nach den eigenen Vorstellungen gestalten? Das Mitmachen lohnt sich: Wer die schönste Tomica-Stadt baut, kann einen von vielen tollen Preisen gewinnen.

Einfach mal der Fantasie freien Lauf lassen heißt es bei der spannenden Abenteuerreise, bei der die Kinder gemeinsam auf die Jagd nach gefährlichen Drachen gehen. Im Bällchenbad von Familotel können die Jüngsten in ein Meer von bunten Bällen abtauchen. Und das kreative Malangebot bringt Farbe ins Spiel

Geprüfte Spiele mit einem besonderen Lerneffekt ausprobieren
Mehr Zeit für Kinder e. V. stellt außerdem die Spiele seiner Initiative „Spielen macht Schule"* in einem nachgebauten Klassenzimmer vor. Spielend lernen garantiert: Alle Spiele hat das Transferzentrum für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL, Ulm) getestet und im Hinblick auf den Lerneffekt bewertet. Interessierte Lehrer und Eltern können sich auf der Messe informieren. Und die Kinder haben hier die Gelegenheit, die Spiele selbst auszuprobieren.

Der Mehr Zeit für Kinder e.V. will mit seinem Messeprogramm gezielt Attraktionen für Eltern und Kinder schaffen und wertvolle Anregungen liefern für das gemeinsame Spielen zu Hause.


*Hintergrundinformation:
„Spielen macht Schule" ist eine Initiative des Vereins Mehr Zeit für Kinder und des Transferzentrums für Neurowissenschaften und Lernen (ZNL, Ulm). Sie stattet Grundschulen kostenlos mit pädagogisch geprüften Spielen aus. Regelmäßiges Spielen ist für die kindliche Entwicklung von großer Bedeutung: Kinder sammeln hier wertvolle Erfahrungen, die sie im täglichen Leben nutzen können.
Nähere Informationen zur Initiative „Spielen macht Schule" gibt es im Internet unter www.spielen-macht-schule.de.

Bilder erhalten Sie kostenfrei zum Download unter www.mzfk.net/Presse-Familien-in-Aktion.html.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

 

Kinder, Eltern und Großeltern sind herzlich eingeladen, das Programmangebot des Mehr Zeit für Kinder e.V. zu nutzen. Kindergartengruppen erhalten freien Eintritt zur Messe, wenn sie sich im Voraus bei Mehr Zeit für Kinder e.V. anmelden. Ansprechpartner ist Jens Köhler, Tel.: 069/ 156896-0, Fax -10.


Bilder erhalten Sie kostenfrei zum Download unter www.mzfk.net/Presse-Familien-in-Aktion.html.

Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.


Pressekontakt: Mehr Zeit für Kinder e.V., Heike Spielberger, Tel. 069/156896 -27 Fellnerstr.12, 60322 Frankfurt/Main, E-mail: heike.spielberger(at)mzfk.de

 

zurück