Warum fahren Papas Gefühle Achterbahn

Buchratgeber des Mehr Zeit für Kinder e.V. stärkt Familien im Umgang mit bipolarer Störung

Frankfurt am Main, 14.9.2011. „Warum fahren Papas Gefühle Achterbahn?" - das ist nur eine der unzähligen Fragen, auf die Kinder von Eltern mit bipolarer Störung eine Antwort suchen. Das gleichnamige Buch, das der Verein Mehr Zeit für Kinder herausgebracht hat, hilft Antworten zu finden.

Eine bipolare Störung kann Familien stark verunsichern. Für die Patienten selbst und den Partner ist es schon schwer genug, mit den Gefühlsschwankungen zwischen selbstüberschätzender Euphorie und tiefer Traurigkeit umzugehen. Ist die Person auch noch Mutter oder Vater, steht sie vor einer zusätzlichen Herausforderung: Wie gehe ich in der Familie damit um? Wie erkläre ich meinen Kindern, was mit mir los ist? Daher steht bei diesem zweiteiligen, farbig illustrierten Buch nicht das Krankheitsbild, sondern das Familienleben mit der Erkrankung im Vordergrund.

In der Vorlesegeschichte im ersten Teil des Buchs erlebt Emma, wie die Erkrankung ihres Vaters seine Stimmungen, sein Verhalten und damit auch den Familienalltag aus dem Gleichgewicht bringt. Das beunruhigt sie sehr. Bipolare Störungen haben viele Gesichter und verlaufen in unterschiedlichen Höhen und Tiefen, aber die kleinen Leser machen die
wichtige Erfahrung: „Ich bin mit vielen meiner Sorgen nicht allein!" Auf ihre Fragen erhält Emma altersgerechte Antworten und Erklärungen, die auch anderen Kindern zeigen: Papa, Mama und ich können Hilfe im Umgang mit „verletzten Gefühlen" bekommen. Und mit dieser Hilfe ist ein Familienalltag mit „normalen" Höhen und Tiefen wieder möglich.

Sind Papas oder Mamas Gefühle aus dem Gleichgewicht geraten, ist es oft gerade das Alltägliche, das verunsicherten Kindern und Erwachsenen mit seinen gewohnten Ruhepunkten und Ritualen Halt und Orientierung gibt. Der zweite Teil des Buches bietet Eltern praktische Tipps für den gemeinsamen Alltag und für erklärende Gespräche mit den Kindern.

Auf 38 Seiten nähert sich der Ratgeber dem Thema bipolare Störung kindgerecht und zuversichtlich an, thematisiert aber auch die Schattenseiten. Die zentrale Botschaft an betroffene Familien ist, sich Optimismus und Lebensfreude zu bewahren und gemeinsam erfolgreich gegen die Erkrankung zu kämpfen. Kurz: Ein Buch, das Mut macht.

Das Buch ist ab sofort für 4,98 € erhältlich über den Mehr Zeit für Kinder e.V., Fellnerstr. 12, 60322 Frankfurt, Tel. 069/156896-0, www.mzfk.de, info@mzfk.de.



Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Gerne senden wir Ihnen ein Rezensionsexemplar für eine Buchbesprechung.

Das Buchcover sowie eine Illustration erhalten Sie gerne auf Anfrage in druckfähiger Auflösung, auch zum Download unter: http://www.mzfk.net/Presse-Familienleben-mit-bipolarer-Stoerung.html



Pressekontakt: Mehr Zeit für Kinder e.V., Sabrina Pschorn, Fellnerstr. 12, 60322 Frankfurt am Main, Tel: 069/156896-34, Fax: -10, sabrina.pschorn@mzfk.de

 

 

zurück