Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank

Buchratgeber des Mehr Zeit für Kinder e.V. stärkt Familien im Umgang mit Demenz

Frankfurt am Main, 10.5.2011. „Warum legt Oma ihre Brille in den Kühlschrank?" - viele Enkelkinder erleben heutzutage, dass ihre an Demenz erkrankten Großeltern sich plötzlich merkwürdig verhalten. Das gleichnamige Buch, das der Verein Mehr Zeit für Kinder mit Unterstützung der Lundbeck GmbH herausgegeben hat, hilft, dieses Verhalten zu erklären. Ziel der Publikation ist, Familien bei der Bewältigung ihres Alltags zu helfen und Kinder über diese Krankheit aufzuklären.

Die Diagnose Demenz stellt erst einmal alles Gewohnte auf den Kopf und ist eine Herausforderung für die ganze Familie. Sind Oma oder Opa dement, ändert sich ihr Verhalten und ihre Persönlichkeit. Nach und nach verlieren sie an Selbstständigkeit. Das zu erleben, bedeutet für Kinder eine große Umstellung. Daher steht bei diesem zweiteiligen, farbig illustrierten Buch nicht das Krankheitsbild, sondern das Familienleben mit der Erkrankung im Vordergrund.

Für Kinder, Eltern und Großeltern

Eine Vorlesegeschichte im ersten Teil richtet sich an Kinder im späten Kindergarten- und frühen Grundschulalter. Im Mittelpunkt der Erzählung stehen die Geschwister Charlie und Tim. Ihre Oma ist plötzlich nicht wiederzuerkennen. Sie stellt Tassen in die Badewanne oder vergisst das Essen auf dem Herd. Sprechen die Kinder ihre Oma auf das seltsame Verhalten an, wird sie sogar wütend. Zudem haben Mama und Papa viel weniger Zeit, weil sie sich jetzt oft um Oma kümmern. Der Ratgeber verknüpft mit der Erkrankung alltägliche Situationen einfühlsam mit den vielen Fragen, die Charlie und Tim zur Erkrankung ihrer Großmutter haben. Übersichtliche Infokästen fassen einzelne Themen wie Krankheitsverlauf oder Ursachen leicht verständlich zusammen.

Der zweite Teil des Buches richtet sich an die Eltern und Großeltern. Er vermittelt alltagsnahe Anregungen für das Zusammenleben in der Familien und Tipps zur Kommunikation mit Demenzkranken. Auf 38 Seiten nähert sich der Ratgeber dem Thema Demenz sensibel und zuversichtlich an. Die Geschichte von Charlie und Tim informiert über die Krankheit und zeigt Kindern: Ihr werdet geliebt - auch wenn sich in eurem Familienleben so viel geändert hat.

Das Buch ist ab sofort für 4,98 € erhältlich über den Mehr Zeit für Kinder e.V., Fellnerstr. 12, 60322 Frankfurt, Tel. 069/156896-0, www.mzfk.de, info@mzfk.de.

 



Abdruck honorarfrei. Belegexemplar erbeten.

Gerne senden wir Ihnen ein Rezensionsexemplar für eine Buchbesprechung.

Das Buchcover sowie eine Illustration erhalten Sie gerne auf Anfrage in druckfähiger Auflösung, auch zum Download unter: http://www.mzfk.net/Presse-Familienalltag-mit-Demenz.html



Pressekontakt: Mehr Zeit für Kinder e.V., Sabrina Pschorn, Fellnerstr. 12, 60322 Frankfurt am Main, Tel: 069/156896-34, Fax: -10, sabrina.pschorn@mzfk.de

 

 

zurück