Fest der Familie – Fest der Gefühle

Frankfurt/Main, 13. Dezember 2005. Weihnachten naht – für Kinder ein Grund zur Freude, für Eltern dagegen oft eine hektische Zeit. Dabei lässt sich mit kleinen Tricks und Ideen die Vorweihnachtszeit für alle verschönern:

• Bewusst wahrgenommene schöne Momente der Woche aufschreiben und noch einmal Revue passieren lassen.

• Mit einem Erzählstein beim Adventskaffee aktives Zuhören üben: Wer den Stein in der Hand hat, darf reden, ohne unterbrochen zu werden.

• Gespielter Rollentausch: Das Kind übernimmt die Rolle der Mutter, die Mutter versetzt sich in den Vater, der Vater spielt Kind. Oder die Kinder tauschen ihre Rollen untereinander. Jeder ahmt den anderen nach – wohlwollend, nicht verletzend; das hilft, die Gefühle der anderen zu verstehen.

• Öfter mal bewusst entspannen, vielleicht bei einem Schaumbad mit beruhigender Musik, Fruchtcocktail, Kerzenschein oder bunter Lichterkette in sicherer Entfernung.

• Ein Lächeln oder Lachen versuchen, auch wenn die Situation gerade gar nicht zum Lachen ist, denn die bewusst nach oben gezogenen Gesichtsmuskeln melden dem Gehirn: Es gibt Grund zur Freude. Das funktioniert wirklich.

Viele weitere Tipps vermittelt der Buchratgeber „Kluge Gefühle“ des Vereins Mehr Zeit für Kinder, www.mzfk.de.

Kluge Gefühle – Familienratgeber zur Förderung der emotionalen Intelligenz, 2005,
128 Seiten, ISBN-Nr. 3-00-015765-4, 11,80 €, www.mzfk.de

Gefühle und ihre Auswirkungen auf das eigene Wohlbefinden stehen im Mittelpunkt des farbenfroh illustrierten Familienratgebers.



_______________________________________________

Pressekontakt:
Mehr Zeit für Kinder e.V., Regina Lindhoff, Fellnerstraße 12, 60322 Frankfurt,
Tel. 0 69 / 15 68 96-17, Fax -10, E-Mail: regina.lindhoff@mzfk.de



Abdruck frei bei Quellenangabe „Illustration: Tobias Borries“.

zurück